Berichte

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen über besondere Ereignisse und Highlights in unserem Vereinsleben berichten, die sich in diesem Jahr ereignet haben.

Sommerfest 2018″

Ein Fröhlicher Sommerbeginn
mit Musik und Tanz und sommerlichen Köstlichkeiten

so feierten am 7. Juli zahlreiche fröhliche Wanderinnen und Wanderer an unserer Weinberghütte am Steinertsee.
Die Sonne schien mit voller Kraft, es war wunderbar warm, ja eigentlich schon richtig heiß. Deshalb feierten wir unter unseren lauschigen Kastanien, die beiden sonst üblichen Zelte wurden erst gar nicht ausgepackt. Der Platz war schon vor einiger Zeit von fleißigen Helfern zum Feiern hergerichtet worden. So wies zu Beginn der Veranstaltung unsere 1. Vorsitzende auf die Arbeiten der Vereinsmitglieder in und um unserer Weinberghütte sowie den Weinberg hin und dankte den dafür verantwortlichen Helfern.

frey

Diese Idylle wurde durch unseren schönen gestalteten Weinberg unterstrichen, der sich, dank unserem Weinbergprofi Dieter Ruppel, in herrlicher Pracht präsentierte.
An diesem Tag blieb zu Hause die Küche kalt. Dass wir Wanderer auch gerne mal etwas „Gutes Essen“ ist wohl bekannt. Deshalb war das Fest von unseren zwei Hüttenwirten Herbert und Rolf sowie zahlreichen Helfern auch kulinarisch gut vorbereitet. Dass das Essen gut war, konnte man an den zufriedenen Gesichtern ablesen und an den vielen Nachfragen für eine zusätzliche Portion

Mit guter Laune und Unterstützung von Lu wurde gesungen, die Tanzgruppe zeigte ihr mittlerweile schon professionelles Können.

Wie immer gab es viel zu erzählen und zu lachen. So vergingen die Stunden sehr schnell. Es wurde ein langer Sommerabend bei lauschigen, milden Temperaturen.
Alle waren der Meinung, es war mal wieder ein schöner Tag.

ESch

Jahreswandertreffen am 17.06.2018 in Bad Wildungen“

Das Jahreswandertreffen des HWGHV-Gesamtverein fand in diesem Jahr in Bad Wildungen statt. Mit 13 Wanderfreundinnen und Wanderfreunden sind wir am 17. Juni um 09:00 Uhr in Kaufungen gestartet und haben bei dem Treffen an verschiedenen Angeboten teilgenommen. Während 6 Wanderfreunde an der Führung im Kurpark und der Altstadt teilnahmen, gingen 4 Teilnehmer auf eine Wanderung zur Helenenquelle. Die übrigen 3 Wanderfreundinnen machten einen Spaziergang und ließen sich auf der Terrasse eines Kaffees in der Brunnenstraße den Cappuccino schmecken. Pünktlich um 12:30 Uhr waren alle wieder zum Mittagessen in der Wandel-halle, wo für unsere Gruppe bereits ein Tisch reserviert war. Der 1. Vorsit-zende des Gesamtvereins, Wanderfreund Hubert Thorwirth, begrüßte danach die Teilnehmer und gab einen kurzen Rückblick über die Jahres-hauptversammlung mit Neuwahlen, die am Vortag stattfand. Er bedankte sich bei dem Bürgermeister der Stadt Bad Wildungen für die Ausrichtung des Jahreswandertreffens. Dieser erwähnte in seiner Begrüßung, dass Bad Wildungen die Ausrichtung des Deutschen Wandertages in 2020 übernom-men habe und lud schon jetzt alle Teilnehmer dazu ein. Inzwischen gab es auch Kaffee und Kuchen und es erfolgte der Hinweis, dass man die Ausgabe der Erinnerungsbänder früher durchführen werde. Grund hierfür war das anstehende Fußballländerspiel der deutschen Mannschaft bei der WM in Russland. Gegen 16:00 Uhr haben wir das Jahreswandertreffen, bei immer noch schönem Wetter, verlassen und die Heimfahrt angetreten.

AEM

Jahreshauptversammlung des Wandervereins Niederkaufungen e.V. in 2018″

Am Samstag den 10.03. 2018 hat der der Wanderverein Niederkaufungen bei guter Beteiligung der Mitglieder in der ehemaligen Gaststätte Allmeroth/neu Lossehaus seine Jahreshauptversammlung durchgeführt.

Die Vorsitzende Erika Schützenmeister begrüßte die Wanderfreunde. Als Stellvertretung für unser Mitglied Herr Bürgermeister Roß war Herr Arndt Grodzicki erschienen. Er richtete ein Grußworte an die Teilnehmer der Jahreshauptversammlung und betonte die Wichtigkeit der Vereinsarbeit für Niederkaufungen und überbrachte die Grüße von Bürgermeister Roß, der der Veranstaltung einen guten Verlauf wünschte.
Mit einer Gedenkminute haben wir unsere verstorbenen Mitglieder geehrt, und Neumitglieder wurden namentlich vorgelesen und herzlich willkommen geheißen:
Helma Heinrich, Erika Fischöder, Reinhold Hoischen.
Die Vorsitzende und die einzelnen zuständigen Mitglieder des Vorstandes berichteten in einem Jahresrückblick über die vielen Aktivitäten des Vereins .
Ein erfolgreiches Wanderjahr 2017 liegt hinter uns. Erika Schützenmeister zog eine positive Bilanz und streifte in einem Jahresrückblick alle Facetten der Vereinsarbeit.
Sie dankte allen Helfern und Helferinnen für ihren Einsatz für unsere Vereinsarbeit. Sie alle haben dazu beigetragen, unser Vereinsleben zu beleben.
Unsere Kassenwartin Inge Kaiser erklärte anschaulich die Gewinn- und Verlustrechnung des Vereins: die Kasse stimmt.
19 Tätigkeitsberichte der vielfältigen Sparten zeigten das große Spektrum an Aktivitäten unseres Vereins. Es wurden zahlreiche Wanderungen angeboten, Radtouren und Busfahrten durchgeführt.
Die verschiedenen Gruppen kamen zusammen zum Tanzen, Turnen, Schnuddeln und Musizieren.
Und nicht zu vergessen unseren Hüttenwart und Vergnügungswart, die immer eine gute Grundlage schaffen für unsere vielfältigen Feste.
Die Aufgaben des Pressewartes können wir wöchentlich in der Kaufunger Woche, der HNA , Niestetaler Nachrichten , auf unserer Hompage-Seite und im Gebirgsboten des HWGHV nachvollziehen.
Der Naturschutzwart, die Wegewartin, der Bänkewart, der Kulturwart, der Weinbergbeauftragte, die Beisitzerin für Sonderaufgaben und der Gebirgsbotenverteiler berichteten ebenfalls von ihren Aktivitäten im Jahr 2017.
Während des Vorlesens der Tätigkeitberichte konnten die Vereinsmitglieder sich in vielfältiger Weise ihren Neigungen entsprechend wiederfinden.
Die zwei Kassenprüfer/in berichteten in ihrem Revisionsbericht, eine einwandfreie Kassenführung vorgefunden zu haben. Der Entlastung des Vorstandes und der Kasse wurde auf Antrag von den Stimmberechtigten einstimmig bei Enthaltungen des Vorstandes erteilt.
Der Haushaltsvoranschlag 2018 wurde von unserer Kassenwartin erstellt und eingehend erläutert, er wurde einstimmig mit einer Enthaltung beschlossen.
Nach dem kommerzielle Teil unserer Jahreshauptversammlung, konnten wir Vereinsehrungen für treue Mitgliedschaft von 10, 35 Jahre mit einer Treuenadel und für 50 Jahre mit der Treuenadel des Gesamtvereins auszeichnen.
Für 10 Jahre: Markus Kiphenn, Elke Hoffmann, Herbert Hoffmann, Carina Feldle, Henner Brosius
Für 35 Jahre: Theresia Kracheletz, Brigitte Dippel Heinz Dippel
Für 50 Jahre: Gisela Hörner, Siglinde Diedrich, Helga Noack

Zu sehen sind: Werner Hohenhaus, Henner Brosius, Herbert Hoffmann, Elke Hoffmann, Theresia Kracheltz, Helga Noack, Erika Schützenmeister
Ebenso wurden die Mitglieder für die Jahresbestleistungen im Wandern ausgezeichnet und mit einer Plakette je nach Leistung in Gold, Silber oder Bronze geehrt.
Dies sind bei den Damen:
1. Platz – Gitta Brede mit 259 km
2. Platz – Marianne Sebon mit 249 km
3. Platz – Erika Bittner mit 242 km.
Bei den Herren:
1. Platz – Klaus Weidemann mit 334 km
2. Platz – Alfred Meißer mit 304 km
3. Platz – Werner Hohenhaus mit 266 km.

Leider konnten nicht alle Geehrten anwesend sein.

Zu sehen sind: Werner Hohenhaus, Alfred Meisser, Gitta Brede, Klaus Weidemann

Erika Schützenmeister schloss die Sitzung mit Dankesworten an alle Beteiligten und bat um Unterstützung und Teilnahme zu allen Folgeaktivitäten 2018, nachzulesen schon jetzt in unserem Wanderplan, in den Schaukästen , der Kaufunger Woche und den Niestetaler Nachrichten, zu denen auch Nichtmitglieder herzlich willkommen sind.
Nicht zu vergessen unsere Homepage www.wanderverein-niederkaufungen.de

ESch

Sonntagswanderung beim Gut „Wissmannshof“

Am Sonntag, den. 4. März 2018 starteten wir mit 22 Personen vom Bahnhof Niederkaufungen nach Gut Wissmannshof zu einer Halbtagswanderung.
3 Wanderfreundinnen und 1 Wanderfreund erwarteten uns vor Ort. Angeboten wurden zwei Rundwege von 4 und 7 km Länge. Da unser Wanderfreund Alfred Meißer krank war, führte Klaus Weidemann die längere Tour. Die kurze Strecke übernahmen wie geplant Liesel Weidemann und Erika Meißer. Zunächst gingen wir ein Stück gemeinsam, später trennten sich die Langläufer (16 Personen) von uns. Die restlichen 10 (9 Frauen und 1 Mann) gingen einen bequemen Waldweg bis zum Vogelbrunnen. Dort mussten wir nach rechts über einen Baumstamm und Tannenzweige einen kleinen Anstieg bewältigen. Das hat uns aber die gute Laune nicht verdorben, zumal wir dann wieder einen schönen, verschneiten , ebenen Waldweg erreichten, der direkt zum Gut Wissmannshof führte.
Hier wartete Kaffee und leckerer Kuchen auf uns. Kurze Zeit später trafen auch die Langläufer ein. Die hatten zwei Anstiege zu bewältigen.
Es war ein schöner, sonniger Wandertag mit einem gemütlichen Ausklang.
EM

Spenden des Wandervereines an das „Kuratorium Aktion für behinderte Menschen in der Region Kassel e.V. “ -Afb- am 14. Januar 2018

Schon als liebe, alte Tradition bekannt, haben wir auch dieses Jahr, anläßlich unserer Neujahrsbegrüßung für ein bestimmtes Projekt eine Spende gesammelt, um so zu zeigen, daß auch unser Verein ein Herz für andere Menschen und Projekte hat:
„Wenn es uns gut geht, soll es auch anderen gut gehen“.
So gaben wir in diesem Jahr das Geld aus unserer Sammelbüchse an das Kuratorium Aktion für behinderte Menschen in der Region Kassel e.V, d.h. für Hilfe für Menschen mit körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderungen und in Not geratene alte Menschen in der Region Kassel.
Herr Dirk Engels, der 1. Vorsitzende des Kuratoriums, erzählte anschaulich von der Bedürftigkeit und Hilflosigkeit der Menschen im Alltag, die die Hilfe in Anspruch nehmen.
Das Kuratorium leistet Hilfe und bietet an
– kostenloste ideelle und finanzielle Unterstützung im Sinne des SGB XII,
– finanziert Ferien- und Erholungsfreizeiten für Menschen mit Behinderungen,
– finanziert technische Hilfen, berät und unterstützt Selbsthilfeorganisationen ,
– unterstützt Projekte an Werkstätten/Schulen für Menschen mit Behinderungen.
Die Projekte werden ausschließlich aus Spendengeldern und aus dem Erlös von Benfizkonzerten finanziert.
Dieser Bericht hat unsere Mitglieder sehr bewegt, sodass viel Geld gesammelt werden konnte. So konnten wir 580,00 € übergeben.
Herr Engels bedankte sich recht herzlich bei den vielen Spenderinnen und Spendern.
Dieses Geld hilft dem Verein und es können jetzt wieder gute Projekte in Angriff genommen werden.

Neujahrsbegrüßung des Wandervereines in der Haferbachhalle am 14. Januar 2018

Schon als liebe, alte Tradition bekannt, wurde auch in diesem Jahr zur Neujahrsbegrüßung eingeladen. Mit Freude konnten wir am Sonntag in der gut besuchten Haferbachhalle mit unseren Mitgliedern, Gästen und Ehrengästen das neue Jahr begrüßen.
Die Musikgruppe „Gute Laune“ eröffnete stimmungsvoll den festlichen Vormittag.

Dann begrüßte unsere 1. Vorsitzende die Wanderfreunde, die geladenen Ehrengäste und Kaufunger Bürger.
Sie dankte zunächst allen stillen Helfern, die dazu beigetragen haben, daß das Motto unseres Vereins „nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen“ mit Leben erfüllt werden konnte.
Es folgten ein ausführlicher Jahresrückblick auf das Wanderjahr 2017 und eine Vorschau auf das Jahr 2018. Einzelheiten hierzu können unserem Wanderplan, der auch 2018 wieder ein volles Programm aufweist, entnommen werden.
Grußworte von Herrn Grodzicki von der Gemeinde Kaufungen in Vertretung von Herrn Bürgermeister Ross, Herrn Zingsem von der kath. Kirche in Vertretung von Herrn Pfarrer Pajewski, Herrn Hubert Thorwirth als 1. Vorsitzender vom HWGHV Gesamtverein und Herrn Werner Neumayer, 2. Vorsitzender des Oberkaufunger Zweigvereins in Vertretung vom 1. Vorsitzenden Herrn Henning rundeten die Begrüßung der Gäste ab.

Der festliche Rahmen bot auch Gelegenheit, Mitgliedern zu danken, die seit vielen Jahren mit ihrer Arbeit dem Verein zur Verfügung stehen.
Es wurden geehrt:
mit der bronzenen Ehrennadel Elke Hoffmann (nicht im Bild)
mit der silbernen Ehrennadel Herbert Hoffmann, Norbert Markert und Franz Stossier

(nicht im Bild Norbert Markert)

Wir konnten dann folgenden Mitgliedern die Ehrenmitgliedschaft verleihen, da sie seit 40 Jahren Mitglied im Verein sind und gleichzeitig im Besitz der Ehrennadel in Gold bzw. Ehrenurkunde des Gesamtvereins:
Lu Frey, Ilse Scharf, Karl-Heinz Feldle, Blandina Kahlmeyer, Klara Söllner, Herbert Balzck

(nicht im Bild sind Blandina Kahlmeyer, Herbert Balzck, Karl-Heinz Feldle)

Durch den 1. Vorsitzenden des Gesamtvereins, Herrn Hubert Thorwirth wurde Ilona Hildebrand und Elsa Nagel der Ehrenwanderbrief des Hauptvereins für jahrzehntelange (mind. 25 Jahre) aktive Mitarbeit an vorderster Stelle im Verein verliehen.

Seit Jahren ist es gute Tradition, daß wir bei der Neujahrsbegrüßung eine Sammelaktion starten.
Unsere Sammlung ging dieses Jahr an das Kuratorium Aktion für behinderte Menschen, Kassel.
Wir wollen damit Menschen mit körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderungen, in Not geratenen alten Menschen helfen.
Vom 1. Vorsitzenden des Kuratoriums, Herrn Dirk Engels wurde hierzu ein eindrucksvoller Bericht über die Arbeit des Kuratoriums, insbesondere auch über die Finanzierung der Projekte, die ausschließlich aus Spendengeldern, aus dem Erlös von Benefizkonzerten erfolgt, vorgetragen.
Das gesammelte Geld von der Adventsfeier und der Neujahrsbegrüßung ergaben 580,00 €.
Herr Engels bedankte sich recht herzlich bei den vielen Spenderinnen und Spendern.

Die „Gute Laune“ gab unserer Veranstaltung wieder einen stimmungsvollen Rahmen.
Zum Abschluss lud die 1. Vorsitzende zum Imbiss ein, der von unseren Vergnügungswarten Herbert Hoffmann und Rolf Staude mit seinen Helfern wie alljährlich köstlich und abwechslungsreich vorbereitet wurde.
Eine gelungene stimmungsvolle Feier ging dann wieder zu Ende, alle waren sich einig, wir treffen uns in 2019 wieder an gleicher Stelle zu einem fröhlichen Beisammensein.
ESch