Tages-Wanderungen ab 2021

Auf dieser Seite sind nachstehende Berichte zu lesen, die in den vergangenen Jahren ab 2021 stattgefunden haben:

Bilstein – 2022

Suche nach Spuren der Kaiserin Kunigunde – 2021

Wanderung auf dem P2-2021

Twistesee-2021

Bilstein-2021

Corona-Wandern-2021

Seiten Anfang

Rund um den Bilstein 2022

Der Weg ist uns allen bekannt, wir sind ihn schon so oft zu jeder Jahreszeit gegangen. Ja, wir mögen diesen Weg mit dem tollen Ausblick, dem netten gemütlichen Lokal. Auch diesmal wurden wir wieder vom Wirt freundlich empfangen und bewirtet. Wir waren wieder eine starke fröhliche Truppe, das Wetter war voll auf unserer Seite. Die Speisekarte zauberte ein Lächeln in unsere Gesichter und später etwas Müdigkeit in das Wohlbefinden. Hätten wir im Liegestuhl gelegen und nicht auf den Bänken gesessen wären alle in der Sonne eingeschlafen. Aber es nützte alles nichts, aufrappeln und den Heimweg antreten.

Ich weiß nicht was meinen Wanderfreunden/innen durch den Kopf ging, ich kenne nur meine Gedanken. Ein toller Tag, alles hat gestimmt. Zuhause angekommen und dann die Tageseindrücke sortiert, hatte ich immer wieder diese großen Windräder in meinem Kopf. Ja wir brauchen diese Dinger, aber da war noch mehr. Diese fürchterliche Zerstörung des Waldes durch die Trockenheit und den Sturm. Manchmal hatte ich das Gefühl auf einer riesigen Baustelle zu laufen…so viele breite Baustraßen, diese Autos, der Staub.

Ja wir haben die Sonne genossen, ich hätte dem Wald aber lieber viel Regen gewünscht. Wir hätten wie schon öfters den Regenschirm ausgepackt und wären weiter marschiert. Mit dem Gedanken das wir als Verein auf der anderen Seite des Tales im Stiftswald eine große Zahl von jungen Bäumen gespendet und selbst gepflanzt habe kam der Entschluss mal wieder zum Bilstein zu wandern. Wir bedanken uns bei Rolf und Diana….Danke habt ihr gut gemacht. Einer der dabei war 

GSch

Seiten Anfang

Wandern auf den Spuren der Kaiserin

 

Zu einer Wanderung auf den Spuren der Kaiserin Kunigunde hat unser Wanderführer der Gruppe 3 Rolf Staude am 20.10.2021 eingeladen. Und es kamen am Treffpunkt unserer Weinberghütte 19 Wanderinnen und Wanderer um ein Teilstück des  von der Arbeitsgemeinschaft Kunigundenpfad (Verkehrs- und Gewerbeverein Kaufungen e.V., HWGHV Oberkaufungen und Wanderverein Niederkaufungen) initiierten und erschlossenen Wanderweges rund um Kaufungen, zu erkunden. Der Kunigundenpfad verknüpft das historisch kulturelle Erbe der Gemeinde mit dem Wandern. Der attraktive Weg wartet mit wunderschönen Kaufunger Ausblicken und besonderen Stationen rund um die Kaiserzeit.

Unter sachkundiger Führung von unserem Wanderführer Rolf  erwanderte die Gruppe bei schönem, warmem, fast regenfreiem Wetter ein Teil des gut markierten Pfades. Beeindruckend waren auch die herrlichen Ausblicke auf Kaufungen. Auch der Kultur wurde Genüge getan, Rolf wusste viel aus der Geschichte von Kaufungen zu erzählen, einige  Wanderfreunde und Wanderfreundinnen konnten sich darin wiederfinden.

Derweil sich die Wanderfreunde wieder in Richtung Weinberghütte begaben, hat unser  Hüttenwirt Herbert Hofmann eine warme Stube mit  Kaffee und Kuchen vorbereitet.

Wie immer gab es viel zu erzählen und zu lachen und so verging die Zeit sehr schnell.

Zum Schluss dieses schönen Tages kam sogar noch die Sonne zum Vorschein und hat den schönen Wandertag ausklingen lassen. 

Ein Dank auch an die Kuchenbäcker Rolf Staude, Elvira Thielemann, Margit Appel, die uns den Wandertag versüßten.

Rolf kündigte an, bei der nächsten Wanderung ein weiteres Teilstück des Kunigundenpfad zu erwandern. Wir freuen uns schon darauf.

Bis zum nächsten Mal.

ESch      

Seiten Anfang

Wanderung auf dem P 2

Am Mittwoch den, 8. September starteten 27 Personen vom Wander-Parkplatz Wolfterode aus, in 2 Gruppen auf dem Wanderweg P2. Dieser Prämiumsweg verläuft im östlichen Meißner-Vorland, am Fuße des hohen Meißners. Er bietet wundervolle Panoramablicke und führt zu botanischen Kostbarkeiten.  Ab Frankershausen geht der Weg durch das Naturschutzgebiet Hielöcher, zum Ellerstein und zum großen Marstein. Weitere Naturdenkmäler sind an der Wanderstrecke.

15 Wanderfreunde*innen liefen mit Liesel und Inge einen kleinen Rundweg von 9 km, 8 Wanderer*innen schlossen sich Klaus und Werner mit 12 km an. Bei herrlichem Wanderwetter erschlossen sich wundervolle Panoramablicke und wir konnten viele botanische Kostbarkeiten bewundern.

Am Ende unsere Wanderung erreichten wir die Wanderpause Wolfterode und wir konnten uns mit Getränken, Würstchen und Kuchen stärken. Es war für alle wieder mal eine wunderschöne Wanderung in unserer Heimat.

L+K W.

Seiten Anfang

Wanderung um den Twistesee – 2021

 

Das Ziel war bekannt
 
Der Weg war bekannt

 

Trotzdem oder vielleicht gerade deshalb kamen 23 Wander*innen zu unser Sonntagswanderung Ende Juni rund um den Twistesee. Bei herrlichem Wetter bildeten sich 3 Gruppen.

Werner ging mit 8 Wander*innen die große Runde von 12 km über Neu-BerichInge folgte mit 13 Wander*innen den 8 km-langen direkten Weg um den See. Auch dieser Weg hat seine Herausforderung, weil er einige Steigungen aufweist.

Erika startete mit 3 Wander*innen vom Parkplatz am See-Ende und wanderte auf der Westseite den Uferweg entlang. Nach einer Cappuccino-Pause ging es direkt zum Saustall nach Wetterburg. Sie wurden mit einer Wanderleistung von 5 km belohnt.

Alle 3 Gruppen vereinten sich zu einer fröhlichen Runde im Sitzgarten vom Saustall, um unbeschwert eine gutes Mittagessen zu genießen. Die Luka-App half uns bei der Registrierung im Lokal.

Nachdem alle gestärkt waren ging es auf kurzem Weg – von munteren Reden begleitet – zu unseren Autos zurück. Wir bedanken uns für die zahlreich Teilnahme bei allen Wanderfreunden*innen. Wenn wir gesund bleiben, werden wir auch im nächsten Jahr dem Twistesee und Saustall unsere Aufwartung machen.                 IK/WH

Seiten Anfang

Wanderung zum Bilstein – 2021

Endlich war es so weit!

Mit 5monatiger Verspätung trafen wir uns am 9. Juni um 9 Uhr zu unserer traditionellen Eröffnungswanderung. Wir freuten uns sehr, wieder viele Wanderfreundinnen und Wanderfreunde zu treffen. Nach der Begrüßung durch Klaus und Liesel Weidemann fuhren wir zum Parkplatz Bilstein und starteten von dort in 2 Gruppen unsere erste Wanderung in 2021. Das Wetter war super; es blieb aber leider nicht so. Während der ersten Schauer konnte sich ein Teil der Wandergruppe 2 in einer kleinen Hütte unterstellen, die unsere Wanderführerin Liesel rechtzeitig angesteuert hatte. Dem Rest der Gruppe blieb nur ein Platz auf einer Bank unter dem Regenschirm. Unsere gute Laune wurde dadurch aber nicht verdorben. Dann ging es weiter auf den Bilstein. Dort gab es Bratwurst und Spießbraten mit Brötchen oder Kartoffelsalat. Auch gekühlte Getränke konnten wir genießen. Auf dem Rückweg zu unseren Autos überraschte uns dann noch eine kurze Schauer. Auf dem Parkplatz verabschiedeten wir uns von unseren Wanderführern Liesel und Klaus mit dem Wandergruß „Frisch Auf“. Es war ein schöner erster Wandertag und wir hoffen, dass noch viele folgen.

LW/KW

Die beigefügten Bilder zeigen:

1 – Wandergruppe 2
2 – Wandergruppe 1
3 – Auf dem Bilstein

 

Seiten Anfang

Corona-Wandern im Mai – 2021

Wir wandern trotzdem!

Wandern in einer Gruppe ist immer noch am schönsten. Die Natur, die vielen schönen Eindrücke mit anderen zu teilen, macht einfach noch mehr Spaß. Leider können wir zurzeit, wie viele andere Vereine auch, nicht mit dem Wanderverein Niederkaufungen auf Tour gehen. Aber wir lassen uns nicht davon abhalten, trotzdem die Wälder und Wiesen zu erkunden. In unserer Umgebung gibt es so viele schöne Ecken, so dass wir uns nicht unterkriegen lassen und ganz Corona konform auch zu zweit die Wege erwandern. Dabei sind wir viel im Frau Holle Land unterwegs gewesen. Jedes Wochenende ist die Frage, welchen Premiumweg nehmen wir uns heute vor?

Mit genügend Getränke und einem Picknick im Rucksack geht es los. Die Premiumwege sind alle wunderbar beschildert, haben tolle Wegführungen, viele Sehenswürdigkeiten und die vielen Rastplätze laden zum Verweilen ein.  Wir haben es lieben gelernt, das Frau Holle Land.

Aber auch die Extratouren des Habichtswaldsteiges haben es uns angetan. Auch hier gibt es wunderschöne Wege mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden, die es lohnt zu erwandern. Ob Herkules, Dörnberg, Weidelsburg, man kennt es alles, aber wann war man das letzte mal dort? Die Extratouren haben den Vorteil, dass sie einen Teil des Habichtswaldsteiges entlang führen, aber als Rundwege ausgeschildert sind und man so am Ausgangspunkt wieder ankommt. Eine tolle Region, die wir weiterhin erkunden werden.

Also ganz nach dem Motto, schnür die Wanderschuhe an und erkunde deine Umgebung, wünschen wir viel Spaß beim Wandern und freuen uns auf die Zeit, wenn es wieder in der Gruppe möglich ist.

Claudia Gerber und Bianca Meißer